Außerdorf - Pestkapelle

Um 1635 wütete in unserer Gegend die Pest. Zur Erinnerung an diese schreckliche Zeit wurde diese Kapelle errichtet. Es war ein Dank dafür, dass die Krankheit aufhörte.

 

Inschrift über der Eingangstür:

"Behüt uns Gott und Maria vor Feur und Wasser vor Schand und Laster vom bösen gehen unversehenen Tod. Dieses Bild ist verheißen worden in der letzten Pest. 1635"

 

Jedes Jahr an Christi Himmelfahrt ist hier die erste Station beim Bittgang.

Bis ich einen traf ...

Ich weinte,

weil ich keine Schuhe hatte

bis ich einen traf,

der keine Beine hatte.

 

Ich schimpfte,

weil ich keinen Fernseher hatte

bis ich einen traf,

der blind war.

 

Ich knurrte,

weil das Essen nicht fertig war

bis ich einen traf,

der am Verhungern war.

 

Ich weigerte mich

für andere zu arbeiten

bis ich einen traf,

der für andere litt.

 

Ich heulte,

weil ich Zahnweh hatte

bis ich einen traf,

der gefoltert wurde.

 

Ich sträubte mich,

mein Kreuz zu tragen

bis ich einen traf,

der daran starb.

 

Ich weigerte mich,

JA zu sagen

bis ich einen traf,

der mich voll bejahte.

 

Rupert Federsel

Pfarramt Egg und Großdorf

6863 Egg, Pfarrhof 1

05512/2246, Fax -4

pfarre.egg@aon.at

pfarre.grossdorf@aon.at

 

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Mittwoch, 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag, 8.30 - 11.00 Uhr