Kreuz - Roßhag 599

Katharina und Hermann Natter stellten anlässlich des Todes ihrer 13 jährigen Tochter Maria (1947 – 1960) das Wegkreuz auf. Sie litt an einer doppelseitigen Nierenschrumpfung. Eduard und Marianne Muther, die Nachbarn, die Maria kannten und schätzten, halfen bei der Erstellung des Holzkreuzes tatkräftig mit.

Das mit einem Kupferdach geschützte Kreuz hat helle Kreuzbalken. Den Christuskorpus schnitzte Christian Moosbrugger (Mühle). Über dem Korpus hängt eine Kupfertafel mit der Inschrift „I.N.R.I.“, unter dem Korpus befindet sich eine Laterne

 

Metzler Gerda, Heimatkunde im Religionsunterricht. Kapellen, Bildstöcke und Wegkreuze in Egg.

Religionspädagogische Akademie der Diözese Innsbruck, Stams. Religionspädagogisches Institut der Diözese

Feldkirch, 2002, Seite 62

Ich bin der Weinstock

Ich bin der Weinstock,

du seine Rebe.

Du bist ein Lebensstrom

mit mir.

In deiner Einsamkeit

bist du nicht ohne mich.

 

Ich bin der Hirt,

der das Verlorene sucht.

Auch das Verlorene

in deinem Leben.

 

Ich bin das Licht

gegen

die Finsternis 

in dir.

 

Ich bin der Weg

aus allen deinen Sackgassen.

Ich führe dich weg

von deinen Holz- und Irrwegen,

kürze deine Umwege ab,

verzeih dir deine Abwege

und bringe dich

auf den Weg des Heils.

 

Ich bin das Leben,

das den Tod besiegt!

Auch dem Tod in dir

will ich das Leben geben.

Wer von diesem Wasser trinkt,

das ich ihm gebe, der

wird nie mehr dürsten.

Er wird selbst zu einer Quelle werden,

aus der ewiges Leben kommt.

 

(in: das Thema 18/19 (1976))

Pfarramt Egg und Großdorf

6863 Egg, Pfarrhof 1

05512/2246, Fax -4

pfarre.egg@aon.at

pfarre.grossdorf@aon.at

 

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Mittwoch, 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag, 8.30 - 11.00 Uhr