KrankenkommunionhelferInnen

Kranken und Gehbehinderten wird regelmäßig zu Hause in einer kleinen liturgischen Feier die Kommunion gereicht.

 

Ansprechperson:

 

Pfarrbüro Egg

05512/2246

pfarrbuero.egg@aon.at

Sozialkreis

Andacht in der Pfarrkirche Göfis beim Sel. Carl Lampert
Andacht in der Pfarrkirche Göfis beim Sel. Carl Lampert

Seniorennachmittage, Seniorenausflüge, Ausflug für Alleinstehende, Gottesdienst in der Arche im Dezember und am Palmsonntag, Besuche zu Weihnachten aber auch den Adventkranz binden für die Pfarrkirche gehören zu den Aufgaben des Sozialkreises.

 

Sternsingeraktion

Am 4. und 6. Jänner besuchen 8 Sternsingergruppen die Häuser in Egg. Spenden von ca. € 10.000,00 können danach an verschiedene Hilfsprojekte in den armen Ländern der Erde weitergereicht werden.

 

Organisation:

Hilde Kohler, Teresa Meusburger, Margit Schneider, Egon Meusburger

Trauerteam

Trauerbehelf - Pfarre Egg
Trauerbehelf Egg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 875.8 KB

Es ist wichtig, gerade in Trauersituationen bei den Menschen zu sein.

Das Trauerteam besucht die  Trauernden – kurz nach dem Todesfall und ein Jahr danach (wenn notwendig auch öfters), organisiert die Totenwache und den monatlichen Gedenkgottesdienst.

Ebenso kümmert es sich an Allerheiligen um das Plakat aller Verstorbenen des vergangenen Jahres.

Kontaktperson: Annemarie Sutterlüty, Gerbe

Die wunderbare Zeit-vermehrung

Und er sah eine große Menge Volkes, 

die Menschen taten ihm leid,

und er redete zu ihnen von der unwiderstehlichen Liebe Gottes.

 

Als es dann Abend wurde, sagten seine Jünger:

Herr, schicke diese Leute fort, 

es ist schon spät, sie haben keine Zeit.

 

Gebt ihnen doch davon, so sagte er,

gebt ihnen doch von eurer Zeit!

 

Wir haben selber keine, fanden sie,

und was wir haben, dieses wenige, 

wie soll das reichen für so viele?

 

Doch war da einer unter ihnen, der hatte wohl noch fünf Termine frei, mehr nicht, zur Not, dazu zwei Viertelstunden.

 

Und Jesus nahm, mit einem Lächeln, 

die fünf Termine, die sie hier hatten, die beiden Viertelstunden in die Hand.

Er blickte zum Himmel, sprach das Dankgebet und Lob, 

dann ließ er austeilen die kostbare Zeit durch seine Jünger an die vielen Menschen.

 

Und siehe da: es reichte nun das wenige für alle.

Am Ende füllten sie sogar zwölf Tage voll mit dem, was übrig war an Zeit, das war nicht wenig.

 

Es wird berichtet, dass sie staunten.

Denn möglich ist, das sahen sie, Unmögliches bei ihm.

 

Lothar Zenetti

Pfarramt Egg und Großdorf

6863 Egg, Pfarrhof 1

05512/2246, Fax -4

pfarre.egg@aon.at

pfarre.grossdorf@aon.at

 

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Mittwoch, 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag, 8.30 - 11.00 Uhr