Kommunionteam

In der 2. Klasse Volksschule (ca. 8 Jahre alt) werden die Kinder auf die Kommunion vorbereitet. Neben der schulischen Vorbereitung organisiert das Erstkommunion-Team die pfarrliche Vorbereitung: Eltern-Kind-Nachmittage, Tischrunden, Vorstellungs-gottesdienst, Tauferinnerung, offene Gesprächsabende für Eltern, Taufplakat in der Kirche, Taufstola – wird den Kindern bei der Taufe überreicht und tragen sie dann zur Erstkommunion …

 

Herma Sutterlüty, Rain (Leitung)

Firmteam

In der 3. Klasse Hauptschule (ca. 13 Jahre alt) feiern wir jährlich Firmung. Die eigene Persönlichkeitsbildung, Teamgeist, Sozialverantwortung und Glaube sind wesentliche Inhalte des Vorbereitungsweges

 

Kontaktperson:

Isabella Sutterlüty

Veronika Kohler

 

 

Glaubensabende

Seit einigen Jahren bieten wir immer in der Fastenzeit Glaubensabende an. Verschiedene Themen können uns helfen, unseren Glauben zu vertiefen und ins heute zu übersetzen.

Pfarrblatt für Egg und Grossdorf

5 x jährlich erscheint das Pfarrblatt für Egg und Großdorf zusammen. Über dieses Medium wird das aktuelle Pfarrgeschehen publiziert.

Elternbriefe

Tauffamilien erhalten beim ersten Kind – und dann vierteljährlich – Elternbriefe, die von der Diözese Linz ausgearbeitet wurden. Die Familien sind dafür dankbar und sehen es als Unterstützung bei der Erziehung des Kindes.

Organisation: Christl Willi, Engelgaß

 

Nikolausaktion

Nikolaus ist der Pfarrpatron von Egg. Am  5. Dezember, dem Vorabend des Nikolausfestes, besucht der Nikolaus (ohne Krampus oder Knecht Ruprecht) die Familien. 4 Nikoläuse mit ebenso vielen Chauffeuren besuchen ca. 50 Familien.

Ich brauche ein Stück Freiheit

In einer weiten, ebenen Landschaft

die Einheit und Frieden ausstrahlt,

auf einem Berg,

wo ich rund um mich Abgrund spüren,

wo ich scheinbar niemand mehr erreichen kann.

 

Gott begegnen können

im Nebel

der mich einhüllt,

der schwer auf mir lastet.

Als Bild für eine Leiderfahrung,

die eine tiefe Wunde hinterlässt,

ich fühle mich ausgenutzt, verletzt,

Angst macht sich breit,

und ich ziehe mich immer tiefer und weiter in den dichten Nebel zurück.

 

Gott begegnen können

im Löwenzahn,

der wachsen will,

selbst den dicken Asphalt durchbrechen kann,

und Knospen und Blüten treibt.

Als Symbol für mich,

dass es trotz aller Leiderfahrung,

trotz aller Hoffnungslosigkeit

Hoffnung gibt.

Dann, wenn ich mich auf den Weg mache

mit meiner Enttäuschung,

mit meiner Verwundung,

um Neues zu wagen,

um Versöhnung wachsen zu lassen.

 

Tage der Stille 1988/89

Pfarramt Egg und Großdorf

6863 Egg, Pfarrhof 1

05512/2246, Fax -4

pfarre.egg@aon.at

pfarre.grossdorf@aon.at

 

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Dienstag, 15.00 - 18.00 Uhr

Freitag, 8.30 - 11.00 Uhr