Die Feier der Versöhnung

Vor Weihnachten und vor Ostern werden Bußfeiern angeboten. In den 40 Tagen vor Ostern gehen wir als Pfarre einen Weg der Umkehr, Buße und Versöhnung. Wir beginnen am Aschermittwoch mit dem Bußgottesdienst. Unter dem Zeichen der Asche werden wir auf den Weg geschickt, um uns zu besinnen, um in uns zu gehen und um konkrete Schritte der Umkehr, Buße und Versöhnung zu setzen. In der Woche vor dem Palmsonntag feiern wir den Versöhnungsgottesdienst.

 

Beichtgespräche oder Aussprachen

sind nach terminlicher Vereinbarung jederzeit möglich.

 

Beichtgespräche eignen sich sowohl für den Einzelfall (wenn jemand schwere Schuld auf sich geladen hat) als auch für eine regelmäßige Lebensbegleitung (auch Geistliche Begleitung genannt).

Ich bin der Weinstock

Ich bin der Weinstock,

du seine Rebe.

Du bist ein Lebensstrom

mit mir.

In deiner Einsamkeit

bist du nicht ohne mich.

 

Ich bin der Hirt,

der das Verlorene sucht.

Auch das Verlorene

in deinem Leben.

 

Ich bin das Licht

gegen

die Finsternis 

in dir.

 

Ich bin der Weg

aus allen deinen Sackgassen.

Ich führe dich weg

von deinen Holz- und Irrwegen,

kürze deine Umwege ab,

verzeih dir deine Abwege

und bringe dich

auf den Weg des Heils.

 

Ich bin das Leben,

das den Tod besiegt!

Auch dem Tod in dir

will ich das Leben geben.

Wer von diesem Wasser trinkt,

das ich ihm gebe, der

wird nie mehr dürsten.

Er wird selbst zu einer Quelle werden,

aus der ewiges Leben kommt.

 

(in: das Thema 18/19 (1976))

Pfarramt Egg und Großdorf

6863 Egg, Pfarrhof 1

05512/2246, Fax -4

pfarre.egg@aon.at

pfarre.grossdorf@aon.at

 

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Mittwoch, 14.00 - 16.00 Uhr

Freitag, 8.30 - 11.00 Uhr