aktualisiert: 22. Mai

Gottesdienste ab 15. Mai

ein paar Vor-Überlegungen:

- Es ist nicht gut, so zu tun, als ob alles wieder normal wäre.

- Die Bischofskonferenz spricht immer noch von der Zeit der Hauskirche.

- Viele liturgische Grundsätze müssen missachtet werden: Gemeinschaft, miteinander beten und singen ist auf ein Minimum zu reduzieren, das Mitgestalten von Gruppen scheint kaum möglich, Kommunion unter besonderen Regelungen …

- Gottesdienste im Freien sind möglich.

Folgende Auflagen sind verpflichtend:

- Mund-Nasen-Schutz

- Mindestabstand von einem Meter

- 10 Quadratmeter pro Person

- Platzanweiser und Ordnungsdienste

- Hände desinfizieren beim Betreten der Kirche

- spezielle Reinigungs- und Lüftungsvorschriften

- Kommunionempfang mit eigenen Vorschriften

Aus organisatorischen Gründen ist am Beginn der Gottesdienste nur der Haupteingang geöffnet. 

In Egg haben 50 Personen, in Großdorf 20 Personen Platz. Keine Gottesdienste können in Ittensberg (8 Personen wären erlaubt) und in der Vinzenzkapelle im Sozialzentrum (Besuchsbeschränkungen) gefeiert werden.

Rahmenordnung II_2020-05-14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.8 KB

Wir feiern den Sonntag

Die Pfarren Egg und Großdorf haben entschieden, unter diesen Voraussetzungen keine Sonntagsmessen zu feiern. Die Vorgaben beschneiden das gemeinsame Feiern zu sehr. Daher haben wir eine Alternative überlegt:


Wir feiern den Sonntag bei verschiedenen Kapellen. 


Am Sonntag um 10.00 Uhr wird eine Wort-Gottes-Feier gestaltet. Diese einfach und kurz gehaltenen Feiern (ca. eine halbe Stunde) finden gleichzeitig statt, sodass sich die Leute auf die unterschiedlichen Weiler verteilen und daher auch alle mitfeiern können und wir niemanden ausschließen wollen (begrenzter Platz in der Kirche).

Wir feiern Heilige Messe

Während der Woche (Dienstag, 7.45 Uhr in Egg, Donnerstag, 19.30 Uhr in Großdorf) und am Samstagabend als Vorabendmesse (18.00 Uhr in Egg) ist Eucharistiefeier.

Regelung

zum Empfang der Kommunion:

zum Empfang der Kommunion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 68.0 KB


Gebet bei Kapellen

Bisher konnten keine Maiandachten in den verschiedenen Weilern stattfinden. Es freut uns, wenn bei Kapellen, Wegkreuzen … in den Weilern Andachten gestaltet werden – und es muss nicht auf den Mai beschränkt sein.

Gottesdienstordnung

Planung bis 12. Juni

ab 13. Juni mit Vorbehalt

Fronleichnam

Aufgrund der aktuellen Situation findet keine Prozession statt (kein Musikverein, keine Chöre, keine Vereine sind möglich, kein Blumenteppich). Die in den PGRs von Egg und Großdorf beschlossene Veränderung (Großdorf am Vorabend) wird nächstes Jahr umgesetzt.

Hochzeiten, Taufen, Erstkommunion

Aufgrund der größeren Organisationsvorbereitungen der Feste haben die Feier der Erstkommunion auf den Herbst verschoben. Für Hochzeiten und Taufen gilt die 10 Quadratmeter-Regel (Egg - 50 Personen, Großdorf - 20 Personen).

Beerdigungen

Beisetzungen sind nur im engsten Familienkreis direkt am Grab möglich und auf 30 Personen beschränkt. Auf dem Friedhof ist zwingend ein Abstand von mindestens 1 m einzuhalten.

Hirtenwort der österreichischen Bischöfe

Hauskirche

Es bietet sich an, die Hauskirche neu zu entdecken. Bischof Benno Elbs hat für diese Zeit von der Sonntagspflicht dispensiert. Ich möchte euch alle ermutigen, zuhause zu beten besonders auch für alle Kranken, Pflegenden und Ärzte und für alle, die Verantwortung tragen für das Wohl der Menschen; lest miteinander in der Bibel. Die Werktags- und Sonntagslesungen sind im „Schott“ und "Te deum" zu finden.
Impulse zur Hauskirche – besonders auch um Blick auf das Osterfest – finden sich auch auf unserer Homepage, sowie auf www.kath-kirche-vorarlberg.at . Gottesdienste können über Radio, TV oder Internet mitgefeiert werden.

Gottesdienstübertragungen aus anderen Bundesländern:

Sonntag, 10.00 Uhr, Radio Vorarlberg:

 

Christi Himmelfahrt, 21. Mai

Pfingstmontag, 1. Juni

Fronleichnam, 11. Juni

Maiandachten

Maiandachten Vorlagen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.9 KB

Die Glocken läuten

täglich

am Mittag um 11.00 Uhr,

um 14.00 Uhr (nur in Egg) - als Erinnerung an die Schlacht an der Roten

Egg - tapfere Bregenzerwälderinnen vertrieben die Schweden

am Abend um 19.00 Uhr

 

am Freitag um 15.00 Uhr (Todesstunde Jesu)

 

am Samstag um 17.00 Uhr läuten die Glocken den Sonntag ein. 

Bibelgeschichten, Rätsel,  Spiele... und Gottesdienst zuhause

Ihre Kinder sind in den nächsten Wochen zu Hause und langweilen sich? Ein erster Tipp: In der Reihe "Die Bibel einfach erzählt“ werden bekannte Bibelgeschichten in leicht verständlicher Sprache gezeigt. 

 

Dann steht Ostern vor der Tür. Die Ostergeschichte steht in jeder Kinderbibel und ist auch hier zu finden: "Ostergeschichte Kinder erzählt".

 

Die Kinderzeitschrift "Regenbogen" ist vielen bekannt. Hier können gratis Arbeitsblätter oder Rätsel für Kinder heruntergeladen werden.

 

Weitere Anregungen - vor allem auch im Blick auf Ostern - bieten die Hefte "Familien feiern Kirchenjahr", die auch online sind.

 

Die Titel sind verlinkt - einfach anklicken und rein/an/schauen! Und hier noch zum Download für alle, die gerne singen: 

Händewaschen und singen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Pfarrkirche Großdorf – Innenreinigung

Die geplante Innenreinigung der Pfarrkirche Großdorf findet statt. Am 20. April wird das Gerüst aufgestellt und mit den Arbeiten begonnen, die ca. 3 Wochen dauern werden. Die Kosten betragen ca.€ 30.000,00. Da momentan keine Sammlung beim Sonntagsgottesdienst stattfinden

kann, bitten und danken für eine finanzielle Unterstützung. Kontonummer AT43 3742 3000 0301 5278 – Raiba Mittelbregenzerwald.

Veränderungen

Fronleichnam

Karwochen- und Osterliturgie

Weihnachten

Viele Jahre lang hat Pfr. Ferdinand Hiller treu und verlässlich Dienste in unseren Pfarren übernommen. Ganz selbstverständlich war er auch in der Karwoche und an Fronleichnam in Großdorf. Kürzlich hat er uns mitgeteilt, dass es an Feiertagen nicht mehr so zur Verfügung stehen kann.

An Sonntagen und auch unter der Woche wird er nach wie vor Dienste übernehmen.

Lieber Ferdinand, vielen Dank für deinen Einsatz und dein Engagement, für deinen Weitblick und deine Offenheit in diesen Jahren.

 

Für uns heißt das, dass wir über die Karwochen- und Osterliturgie, über Fronleichnam und über die Feier von Weihnachten miteinander ins Gespräch kommen müssen.

 

In einer gemeinsamen Sitzung der Pfarrgemeinderäte Egg und Großdorf ist das am 29. Jänner geschehen.

Es war uns ein Anliegen, mit dem Blick auf beide Pfarren, auf die handelnden Personen

und auf das, was liturgisch vorgesehen ist, nach einer Lösung zu suchen, die möglichst vielem gerecht wird. Uns ist aber auch klar, dass einiges anders werden muss und vielleicht auch Liebgewonnenes sich verändert.

 

In einer angeregten, sachlichen Diskussion, die Gemeindebegleiterin Judith Zortea moderiert hat, haben wir diese Veränderungen, die vielen (aber wahrscheinlich nicht allen) Bedürfnissen gerecht werden, als sinnvoll erachtet.

 

Die unten dargestellte Liturgieordnung wurde in der gemeinsamen Sitzung ohne Gegenstimme angenommen. Beim PGR Egg gab es eine Stimmenthaltung.

 

Wir bitten darum, diese Veränderungen wohlwollend anzunehmen – und die Vielfalt von

unterschiedlichen Liturgieformen schätzen zu lernen.

 

im Namen der PGRs Egg und Großdorf

     Günther Willi, PGR-Vorsitzender in Egg

     Renate Bilgeri, PGR-Vorsitzende in Großdorf

     Friedl Kaufmann, Pfarrer

Öffnungszeiten Pfarrbüro

 

Dienstag, 15.00 Uhr - 18.00 Uhr

Freitag, 8.30 Uhr - 11.00 Uhr

Kapelle, Bildstöcke, Wegkreuze ...

An vielen verschiedenen Orten unserer Pfarren stehen Kapellen, Bildstöcke oder Wegkreuze - im Ortsgebiet, auf Alpen und Vorsäßen, auf Bergen …

 

 

Unter "Kapelle, Wegkreuz, Bildstock" haben wir unsere bisherigen Informationen veröffentlicht.

Nach wir vor sind wir dankbar für Ergänzungen.

 

Kontaktformular

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Pfarramt Egg und Großdorf

6863 Egg, Pfarrhof 1

05512/2246, Fax -4

pfarre.egg@aon.at

pfarre.grossdorf@aon.at

 

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Dienstag, 15.00 - 18.00 Uhr

Freitag, 8.30 - 11.00 Uhr

Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Schatz...

Du musst graben

tief graben

der Schatz liegt im Acker

nicht oben drauf

für jeden sichtbar

greifbar

der Schatz liegt im Acker verborgen

im Acker deiner Hoffnungen und Enttäuschungen

im Acker deiner Ängste und Freuden

in deinem Leben

in dir

 

darum

du musst graben

tief graben

auch an anderen Stellen versuchen

deine Erfahrungen befragen

die Höhen und Tiefen deines Lebens schmecken

vielleicht sogar

dein ganzes Leben umkrempeln

 

aber dann

eines Tages

schwelgst du im Glück

staunend 

voll Freude

wirst du nur noch stammeln können

ich habe ihn gefunden

ich hab dich gefunden

Gott 

du

mein Schatz

 

Gerd Blick